100 Jahre Tanke Maria

Wie groß darf der Schlüsselanhänger für die Kundentoilette sein? Wo liegen die Schnittmengen zwischen Benzingeruch und dem Duft von Frittenöl, zwischen Profiltiefe am Reifen und drallen Kurven in Männermagazinen?

 



thomas böttcher rsa

Der Böttcher will es wieder mal wissen: Er stellt sich den Stürmen der Zeit an einer der letzten Säulen der Gesellschaft – an der Zapfsäule. Das sächsische Urgestein tritt mit Witz  und Herzenswärme gegen den Wahnsinn des Alltags an und bietet den Rund-um-zufrieden-Service: Hier tankt der Tankwart noch selbst,  da ist sich der Böttcher für nichts zu schade.


thomas böttcher rsa

Mit gewohnter Schnoddrigkeit bedient der Böttcher auch gleich sämtliche Kollateral-Bedürfnisse von Leib und Seele: Blumentipps gegen Ehekrisen, laktosefreie Eiswürfel fürs verwöhnte Hochbegabungs-Gör oder ein Fläschchen Frostschutzmittel, falls der Rotwein aus dem Tetrapack gar zu sauer schmeckt.  Der Böttcher hilft, wo er kann. Auch für Elektroautos steht Böttchers Tanke offen – wenn die Grillkohle oder das Curry-Ketchup mal knapp wird.


böttcher

Im mittlerweile zweiten Soloprogramm „Blasenfrei zapfen“ zeigt sich der Böttcher wie gewohnt und trotzdem immer wieder überraschend: Zwerchfell-Reizer, Pointen-aus-dem-Hut-Zauberer, Gesangs-Imitator.  Der Böttcher tut alles für einen gelungenen Abend – und er tut wieder mal gut.