Thomas Böttcher – das sächsische Urgestein.


Im mittlerweile zweiten Soloprogramm „Blasenfrei zapfen“ zeigt sich der Böttcher wie gewohnt und trotzdem immer wieder überraschend: Zwerchfell-Reizer, Pointen-aus-dem-Hut-Zauberer, Gesangs-Imitator.  Der Böttcher tut alles für einen gelungenen Abend – und er tut wieder mal gut.


Die neue Bühnenshow „Blasenfrei zapfen“ garantiert bleifrei und mit eigener Waschanlage für all die gebrauchten Klischees.


Der Böttcher will es wieder mal wissen: Er stellt sich den Stürmen der Zeit an einer der letzten Säulen der Gesellschaft – an der Zapfsäule.

Das sächsische Urgestein tritt mit Witz  und Herzenswärme gegen den Wahnsinn des Alltags an und bietet den Rund-um-zufrieden-Service: Hier tankt der Tankwart noch selbst,  da ist sich der Böttcher für nichts zu schade.

Mit gewohnter Schnoddrigkeit bedient der Böttcher auch gleich sämtliche Kollateral-Bedürfnisse von Leib und Seele: Blumentipps gegen Ehekrisen, laktosefreie Eiswürfel fürs  verwöhnte Hochbegabungs-Gör oder ein Fläschchen Frostschutzmittel, falls der Rotwein aus dem Tetrapack gar zu sauer schmeckt.  Der Böttcher hilft, wo er kann. Auch für Elektroautos steht Böttchers Tanke offen – wenn die Grillkohle oder das Curry-Ketchup mal knapp wird.